News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Wie kam es zu diesem Großprojekt - der Bau eines neuen Tierheims - und wieso notgedrungen?

Seit der ersten Reise nach Tomohon, Indonesien, stehen wir in engem Kontakt zu unserer Partnerorganisation, den Animal Friends Manado Indonesia (AFMI).

AFMI hat über 200 Tiere in ihrer Obhut - unter anderem Hunde, Katzen und Schlangen - und hat sich bis zu unserer ersten Reise rein privat finanziert. Seither unterstützt unser Förderverein die AFMI mit Spenden.

Ende letzten Jahres kam dann die Hiobsbotschaft: Der Pachtvertrag des bisherigen Grundstücks, auf dem sich das Tierheim befindet, wurde zu Ende diesen Jahres gekündigt.
In ihrer Not hat sich dann Anne, die Gründerin von AFMI, an uns gewandt.

Trotzdessen, dass wir ein sehr kleiner Verein sind und angesichts der Tatsache, dass es einfach keine andere Option gab, haben wir unsere Hilfe zugesagt und versprochen, dass wir alles versuchen werden, die Finanzierung zu stemmen, um den geretteten Tieren ein neues Zuhause zu geben.

Im ersten Schritt wurde ein Stück Land außerhalb Tomohons gekauft, auf dem momentan sämtliche Gebäude und Tierunterkünfte gebaut werden.

Auf den Bildern seht ihr das Grundstück zu Beginn der Arbeiten.
... See MoreSee Less

Wie kam es zu diesem Großprojekt - der Bau eines neuen Tierheims - und wieso notgedrungen?

Seit der ersten Reise nach Tomohon, Indonesien, stehen wir in engem Kontakt zu unserer Partnerorganisation, den Animal Friends Manado Indonesia (AFMI).

AFMI hat über 200 Tiere in ihrer Obhut - unter anderem Hunde, Katzen und Schlangen - und hat sich bis zu unserer ersten Reise rein privat finanziert. Seither unterstützt unser Förderverein die AFMI mit Spenden.

Ende letzten Jahres kam dann die Hiobsbotschaft: Der Pachtvertrag des bisherigen Grundstücks, auf dem sich das Tierheim befindet, wurde zu Ende diesen Jahres gekündigt.
In ihrer Not hat sich dann Anne, die Gründerin von AFMI, an uns gewandt.

Trotzdessen, dass wir ein sehr kleiner Verein sind und angesichts der Tatsache, dass es einfach keine andere Option gab, haben wir unsere Hilfe zugesagt und versprochen, dass wir alles versuchen werden, die Finanzierung zu stemmen, um den geretteten Tieren ein neues Zuhause zu geben.

Im ersten Schritt wurde ein Stück Land außerhalb Tomohons gekauft, auf dem momentan sämtliche Gebäude und Tierunterkünfte gebaut werden.

Auf den Bildern seht ihr das Grundstück zu Beginn der Arbeiten.Image attachment

Wenn wir uns nicht ändern, werden wir bis 2048 leere Ozeane sehen.
Und wenn die Ozeane sterben, dann sterben wir alle.

Seaspiracy ist so eine unfassbar wichtige Dokumentation und ich kann nur jeden ermutigen, sie anzusehen.

Bitte ansehen. Und unbedingt teilen.

#vegan
... See MoreSee Less

Wenn wir uns nicht ändern, werden wir bis 2048 leere Ozeane sehen.
Und wenn die Ozeane sterben, dann sterben wir alle.

Seaspiracy ist so eine unfassbar wichtige Dokumentation und ich kann nur jeden ermutigen, sie anzusehen. 

Bitte ansehen. Und unbedingt teilen.

#vegan
Load more