Wofür unser Herz schlägt

Unser gemeinnütziger Förderverein unterstützt die amerikanische Animal Hope and Wellness Foundation von Deutschland aus dabei, misshandelte und gequälte Hunde aus dem asiatischen Hundefleischhandel zu retten, sie tierärztlich zu versorgen und an liebende Familien zu vermitteln.

Die Enthüllung des Hundefleischhandels

Aufgrund der allgemeinen Überzeugung, dass eine hohe Adrenalinausschüttung das Fleisch zarter macht und gesundheitliche Vorteile bringt, werden Hunde extremen Ängsten ausgesetzt und müssen bis zum Tode leiden.

Die Hunde werden gefoltert, indem sie zerstückelt, lebendig gekocht, verbrannt oder mit einer Nagelpistole gekreuzigt werden. Manchmal leben sie noch bis zu 40 Stunden, bevor sie an ihren Verletzungen sterben.

Folge uns

Newsletter

2016 Förderverein Animal Hope & Wellness e.V.